The Wicked Will Rise - Danielle Paige

12. April 2015 |

Schneller, härter, besser! Ich glaube so könnte man den zweiten Band der Oz-(Retelling) Trilogie von Danielle Paige wohl am zutreffendsten beschreiben, ohne dabei zu übertreiben.
Zumindest ging es mir so.
Der zweite Band knüpft in etwa da an, wo der erste aufhört, Amy hat es nicht geschafft Dorothy zu killen und flieht nun mit Ozma, Ollie und Maude in die Wildnis um bei den (flügellosen) Affen Zuflucht zu suchen. Bis sich ihnen der Löwe in den Weg stellt und ja... von da an geht wirklich die Post ab.
Ich hab keine Ahnung ob sich Danielle Paige in Vorbereitung auf dieses Buch einen Splatter/Gore-Filmmarathon (und währenddessen irgendwelche illegale Substanzen) reingezogen hat, oder ob sie ''The Song of Ice and Fire'' von George R. R. Martin gelesen und sich gedacht hat "Pfft, bitte George, das ist doch gar nichts!" oder weiß der Geier was, aber man kommt nicht umhin festzustellen, dass sie auf Blut aus war, viel Blut.

Ich würde nicht einmal mehr sagen, dass Amy gegen den Löwen gekämpft, es war mehr ein One-woman-Schlachtfest! Und das passiert auf den ersten 30 Seiten.
Gut, hier muss man wohl sagen dass das hohe Pacing der geringen Seitenzahl geschuldet ist, aber dennoch ist echt krass zu lesen.

Danach wird es zwar wieder etwas ruhiger aber sobald Amy und Ozma (und Nox, den sie unterwegs wiedergefunden haben) in Rainbow Falls ankommen und auf die dortige Herrscherin Polychrome treffen, wird es wieder rasanter.

Für mich war das auch der unterhaltsamste Teil des Buches, also ich bin ausschweifender, blutiger Gewalt gegenüber nicht abgeneigt (also im fiktiven Rahmen), aber Polly und Bright (Polychromes Toyboy) und ihre Einhorn-Katze Heathcliff waren einfach zum Brüllen.
Polly hat einfach mal die beste Attitüde die es nur gibt, und man muss sie einfach mögen.

Tja, und danach kam auch schon direkt das Ende und DAS, hatte es wirklich in sich!
Ich halte mich an dieser Stelle mal mit den Spoilern zurück, aber mich hat es echt überrascht und umgehauen.
Ich habe nicht auch nur die geringste Ahnung, was im nächsten Band passieren wird, es kann einfach nur der übelste Mindfuck werden, weil. es muss einfach...

Zwischenzeitlich hatte ich auch das Gefühl, dass mir irgendwelche Informationen fehlen. Ich glaube wahrscheinlich bekommt man die, wenn man vor dem zweiten Band die beiden Kurzgeschichten ''The Witch Must Burn'' und ''The Wizard Returns'' liest, zumindest letztere sollte ein paar Informationslücken schließen. Vielleicht geht es da aber auch nur mir so.

Zum Schluss muss ich allerdings noch zwei Kleinigkeiten ankreiden, zuerst der Umfang des Buches. Ich finde man (auch wegen der Längen im ersten Band) gewinnt einfach den Eindruck als ob ursprünglich nur zwei Bücher geplant waren, man das zweite aber in zwei Hälfte geteilt hat um so eine Trilogie zu bekommen. Der zweite Band ist viel zu kurz und hört, meiner Meinung nach, genau da auf, wo es eigentlich gerade erst so richtig losgeht.
Wenn der dritte Band einen ähnlichen Umfang besitzt wie dieser zweite Teil, dann kann man den Verdacht ja als bestätigt sehen.
Der zweite Punkt wäre die Sprache, vielleicht war es im ersten Band auch schon so, und ich habe es schon wieder vergessen oder so, aber ich finde die Sprache ist schon ein bisschen dreckiger, umgangssprachlicher um nicht zu sagen vulgärer geworden.
Also es ist jetzt kein Kraftausdruck-Schnellfeuer oder so, aber es ist schon eine Spur derber geworden.

Alles in allem kann ich nur sagen, dass mir der zweite Band ein gutes Stück besser gefallen hat als sein Vorgänger. Wer unentschlossen ist, ob er die Trilogie weiterlesen soll, dem würde ich auf jeden Fall dazu raten. Fans des ersten Buches werden ja sowieso zum zweiten Teil greifen.

HarperCollins • Hardcover, 293 Seiten • Dorothy Must Die #2 
• 17, 55€ • ISBN: 978-0062280701 

Kommentare:

  1. Woah, du warst ja echt megaaaa begeistert :D Ich mochte den zweiten Band auch, aber der Erste gefiel mir trotzdem ein kleines Stück besser xD Ich werde das aber auch noch rezensieren und meine Gedanken zusammenfassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, es war einfach richtig gut hauptsächlich wegen Polly und Bright xDDD
      Dann ich mal gespannt drauf, wie deine Gedanken dazu aussehn werden :)

      Löschen
  2. Also ich fand den ersten Band stellenweise schon ziemlich langweilig, daher bin ich jetzt nicht so scharf auf die Fortsetzung xD
    Aber jetzt müsste ich mir das doch mal überlegen, schon allein, weil ich OZ so LIEBE! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIES ES! Ich fand dass da im zweiten Teil absolut keine Längen/langweiligen Stellen oder so drin waren, es geht eigentlich wirklich alles Schlag auf Schlag und jaaa :D
      Vielleicht greifst du dazu wenn es als TB rauskommt oder so :)

      Löschen
  3. Ich weiß, das gehört hier nicht her, weil es nicht zur Buchbesprechung passt (geile Grafik übrigens! :D ), aber....du liest ja gerade "None of the above". MUSST berichten, wie du es fandest, weil steht auch auf meiner WuLi.

    xo
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke ^^
      Ich hab schon reingelesen (musste wegen einem Must Have Buch kurz unterbrechen xD) und bisher ist echt gut. Ich berichte dann aber sofort, wenn ich ganz durch bin :D

      Löschen
  4. Hmm also eigentlich hatte ich nicht vor weiterzulesen, weil es mir auch so ging wie Jan, nach den ersten 150 Seiten hab ich mich bis zum Ende hin eigentlich nur gelangweilt. Aber was du schreibst, hört sich echt danach an, als könnte es mir besser gefallen. Ich werds mir durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht dann das TB oder so ;P

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt :)
      Fand den ersten Band ja im Mittelteil auch eher lame, aber der zweite ist so kurz und voller Action, einfach cool :D
      Ja, genau oder vllt gibt es das eBook ja mal für ein Schnäppchen oder so :)

      Löschen
    2. Ebook Schnäppchen wäre echt klasse^^ Ich werd es abwarten, was du sagst hört sich echt an, als könnte es mir besser gefallen.

      Löschen