My True Love Gave to Me - Stephanie Perkins u.a.

6. Januar 2015 |

''In der Kürze liegt die Würze'', hat mal jemand gesagt und das mag ja auch auf Gewürzgurken zutreffen aber leider nicht auf Anthologien, also zumindest nicht auf diese hier.
Um direkt auf den Punkt zu kommen, ich bin echt enttäuscht. Ich hatte mir nämlich zwölf fluffige, weihnachtliche Kurzgeschichten erhofft, doch die meisten davon waren leider für die Tonne.
Mit der Geschichte von Rainbow Rowell startet das Buch recht gut, die Story war auch einige der wenigen die ich wirklich mochte, aber danach flacht es richtig ab.
Ich bin mir sogar nicht mal sicher, ob ich die Geschichte von Kelly Link richtig verstanden habe, irgendwie hatte ich das Gefühl da fehlt ein Teil.

Die Geschichten von Kirsten White, Matt de la Pena, Jenny Han, David Levithan, Myra McEntire, Stephanie Perkins, Kelly Link und Ally Carter fand ich allesamt langweilig und stellenweise sogar richtig mies.
Bei vielen Geschichten kam bei mir leider nichts rüber, es gab zwar hier und da mal eine echt fluffige Szene, aber der Rest, nee.
Laini Taylor und die oben schon angesprochene Rainbow Rowell konnten mich jeweils am Anfang und am Ende begeistern und die Geschichten hätten ruhig auch ein paar Seiten länge sein dürfen. Gerade ''Midnights'' von Rainbow Rowell war richtig schön. Und ich kann Stepahnie Perkins nur ein Lob aussprechen, dass sie so clever war und diese Geschichte als Opener in das Buch gepackt hat. Bei einer anderen hätte ich wahrscheinlich schon gar keine Lust mehr gehabt überhaupt noch weiterzulesen.

Absolut gerockt habe, und der einzige Grund warum ich dieses Buch weiterempfehlen würde, sind die Geschichten von Holly Black und Gayle Forman.
Die waren nämlich durch und durch perfekt. Von mir aus kann die nächste Anthologie dieser Art auch nur aus Geschichten von diesen beiden Autorinnen bestehen.

Alles in allen, eine sehr coole Ideen mit vielen tollen Autoren doch leider hat es für mich an der Umsetzung doch ordentlich gehapert.
Ich glaube das Buch ist perfekt dafür geeignet (gänzlich unabhängig ob Weihnachten vor der Tür steht), zwischendurch mal hier und dort eine der Geschichte zu lesen, und das Buch dann wieder ins Regal zu stellen bis man mal wieder Lust auf etwas sehr kurzweiliges hat.
•  St. Martin's Griffin  •  Hardcover, 336 Seiten • Einzelband • 

•  14, 61€  • ISBN: 978-1250059307 • 

Kommentare:

  1. "u.a" xD ... das wäre doch mal nen langer Titel geworden :'D
    Und dein "mittelmäßig"- Bild ist auch so cool xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja glaube ich auch :D
      Dankeschön, trifft meinen Gesichtsausdruck auch zu 100% xD

      Löschen
  2. Ich liebe dein Bewertungssystem so sehr xDD Es ist das beste ever ♥ Ich hab dir ja schon gesagt, dass ich auch ziemlich enttäuscht war...wir lernen daraus, dass man besser nur was liest von Autoren, die man auch vorher gut fand :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke <3 Ich auch *____*
      Jaaa, leider, können die nicht einfach immer Bücher schreiben die gut sind -.-

      Löschen
  3. Muss den anderen zustimmen, dein Bewertungssystem ist echt mega gut :DD

    Schade dass es dir nicht so gefallen hat. Da es so mittlemäßig werde ich es mir wohl nicht kaufen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D

      Vielleicht gibt es irgendwann mal einen günstigen E-Book Deal oder so, dann kannst du dir auch selbst ein Bild machen. Kann ja immer sein, dass doch etwas für einen dabei ist ^^

      Löschen
  4. Mir ging's da sehr ähnlich, manche Stories fand ich sehr schön, manche aber einfach nur "meh". Ich bin aber auch zum Entschluss gekommen, dass ich nicht unbedingt ein Kurzgeschichtenmensch bin - wenn ich Charaktere mag, will ich mehr davon lesen und wenn es kein Mehr gibt, bin ich unzufrieden :D Aaaaber dafür hab ich die tolle mintfarbene Ausgabe jetzt im Regal stehen und ich werde sie aus Trotz einfach behalten, nur, weil sie so hübsch ist. Und na ja, weil ein paar (wenige) der Geschichten doch echt schön waren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaha, immer macht es sich gut im Regal xD

      Löschen
  5. Ich muss das jetzt einfach mal fragen: Zeichnest du die Grafiken wie in der Bewertung, im Header oder hier selbst? Das beschäftigt mich schon ewig haha; ich finde die nämlich richtig cool! :)

    AntwortenLöschen
  6. Du bringst es mal gleich am Anfang so ziemlich auf den Punkt. Haha, klasse.
    Ganz für die Tonne war die Anthologie für mich zwar nicht, aber es war weit davon entfernt, meine Erwartungen erfüllt zu haben. Super schade. Sie hätten einige Autoren echt weglassen können.
    Und dein Bewertungs-Ich find ich übrigens *daumenhoch*. Schöne Idee!

    Liebe Grüße
    Sandy (die Nightingale...you know)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja das liegt wohl an meinem Cut-the-crap-Credo oder so xD
      Das wäre wohl auch wirklich besser gewesen, vielleicht hätte man auch zwei Bände draus machen können. Einen für die Weihnachtszeit und einen für den Valentinstag. Dann hätte man die Autoren auf beide Bücher aufteilen und so jedem vielleicht mehr Platz geben können oder weiß der Geier was xD

      Danke, freut mich sehr :)

      Löschen