Englische Bücher kaufen - Teil 2

7. Juni 2014 |

Gestern im ersten Teil hat Tanja euch ja schon vier Shops vorgestellt, in denen man nach Lust und Laune englische Bücher shoppen kann. So, und heute bin ich dann an der Reihe. Also, Ladys und Gentlemen schnallen Sie sich gut an, denn jetzt geht's los!



AwesomeBooks habe ich auf der verzweifelten Suche nach den Hardcover-Ausgaben der Skulduggery Pleasant-Reihe entdeckt. Die Preise und auch die recht günstigen Versandkosten haben mich direkt gelockt. Auf AwesomeBooks findet man aber nicht nur gebrauchte Bücher, sondern auch neuwertige, zudem lockt der Shop mit einer Vielzahl an Aktionen und Gutscheinen.

Der Versand ging superschnell, eben mit PayPal bezahlt (ansonsten geht es nur per Kreditkarte, es sei denn man wohnt irgendwo im UK) und schon eine Woche später waren die Bücher bei mir.
Ein gewaltiges Manko sind aber die Verpackungen die AwesomeBooks für den Versand gewählt hat, denn diese bestanden lediglich aus grauen Plastiktüten. Also keinerlei Schutz vor Transportschäden. 

Meine Bestellung fiel damals leider recht enttäuschend aus, klar, ich habe gebrauchte Bücher gekauft, und dementsprechend waren meine Erwartungen auch recht niedrig, doch die Bücher die ich dann bekommen habe, waren in einem schrecklichen Zustand. Schief, stark verschmutzt, teilweise sogar richtig kaputt und gestunken haben sie.
Da jedoch kam da gleich der Kundenservice ins Spiel der wirklich großartig ist! Nicht nur dass die sehr, sehr freundlich waren, nein, mir wurden auch für zwei der Bücher die Kosten (inkl. Versand) erstattet und man hat mir kostenlos Ersatz-Exemplare zugeschickt.

Ich würde AwesomeBooks daher (trotz der günstigen Preise) nur mit Vorsicht genießen. Wer sich aber an (stark) gebrauchten Büchern nicht stört, und für wirklich wenig Geld einkaufen will, der sollte AwesomeBooks unbedingt eine Chance geben.




Alibris ist im Großen und Ganzen wie  AwesomeBooks, nur sind dort die Preise etwas höher und der Versand an sich dauert etwas länger. Dafür ist die Verpackung (also Karton) deutlich stabiler.

Ich habe Alibirs damals nur als Ausweichmöglichkeit genutzt, weil zwei andere Anbieter einfach nicht das Buch hatten, dass ich unbedingt haben wollte. Daher sind meiner Erfahrungen da jetzt nicht ganz so ausgeprägt. Empfehlen kann ich den Shop aber definitiv.




Hach ja, TBD ich denke die Seite dürfte den meisten bekannt sein, ich meine jeder der auf englisch liest kennt doch The Book Depository oder?

Eigentlich ist das große, böse A meine Nummer 1 wenn es um englische Bücher geht, einfach weil die dort günstig und schnell zu haben sind. 
Im Grunde ist TBD aber eigentlich der viel bessere Shop. Die Auswahl ist größer und auch übersichtlicher. Die Preise sind stellenweise sogar noch günstiger als bei Amazon. 
Das Sahnehäubchen ist aber das Vorbestellungen in den meisten Fällen pünktlich bei einem eintreffen. Das größte Manko jedoch, für mich zumindest ist der Versand, denn der dauert wirklich ewig. Ich bin da wahrscheinlich einfach nur zu ungeduldig weil ich die Bücher (auch wenn ich sie nicht direkt lese) immer gleich und sofort haben will xD
Aber das kann man dem Shop nicht wirklich anlasten, da die kostenlos in alle Welt verschicken. Also TOP-SHOP!

Muss ich echt etwas zu Tauschticket schreiben? Ja, wirklich?! Okay... Ich liebe diese Seite, auch wenn sie absolut süchtig macht, sie ist einfach eine richtig gute Möglichkeit schnell und vor allem günstig aka nahezu  (wenn man von der kleinen Tauschgebühr von 50 Cent absieht) kostenfrei an (englische) Bücher zu kommen.
Das beste an Tauschticket ist meiner Meinung aber (im Vergleich zu anderen Seiten, auf denen man gebrauchte Bücher kaufen kann), dass der Zustand in den allermeisten Fällen dem entspricht, was der jeweilige Tauschpartner angibt. Viele stellen auch Fotos von den Büchern ein, sodass man sich gleich einen ersten kurzen Eindruck von dem Angebot machen kann.

Trotz allem fehlt es TT auch an einigen Funktionen. So wäre eine Ich-habe-verschickt-Funktion wirklich hilfreich, oder aber auch Tauschpartner zu einer Liste hinzufügen /oder irgendwie speichern zu können, wäre wirklich cool.

Tauschticket ist eine wirklich coole Sache, und eigentlich findet man immer etwas :D

Die Tage geht es dann bei Amelies Rezensionen weiter mit...

>> Amazon <<
>> Booklooker <<
und 
>> Medimops <<







Kommentare:

  1. Bookdepository sind einfach die besten! Ich dachte ja immer, dass es wegen dem langsamen Versand woanders vll schneller gehen würde mit Vorbestellungen. Denkste. Dadurch dass sie die Bücher, dann doch gerne mal eine Woche vor Veröffentlichung haben sind sie doch schneller als alle deutschen Anbieter. Schade, dass die Preise hoch sind seit sie von Amazon gekauft wurden, aber noch immer meine Wahl Nummer 1.

    Ich hoffe, dass sie Zahl an englisch lesenden weiter zunimmt, dann wird auch die Auswahl bei Tauschticket besser. Dann da geht's mir wie dir, man weiß, was man bekommt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, so sehe ich auch so. Wenn ich nicht so verschissen ungeduldig wäre würde ich nur dort bestellen, aber das bin ich ja leider nicht xD
      Oha, die wurden von Amazon gekauft? Wusste ich gar nicht D:

      Unbedingt :D

      Löschen
  2. TBD ist auch meine Nummer 1 was Vorbestellungen angeht, außer Thalia haut mal wieder einen 15% Gutschein raus xD Dann opfere ich mein Geld auch gerne dort. Und dadurch das ich gleich in der Nähe des großen Postverteiler lebe (München Eching) kriege ich meine Bücher meistens auch immer ein Tag schneller als der Rest xDDD Also es lohnt sich doch irgendwie in einem Dorf zu leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da haste ja mal echt Glück gehabt so nah dran zu wohnen xDD

      Thalia nutze ich fast nie, irgendwie... kann auch daran liegen dass die hier die Filiale geschlossen habe die direkt neben der Mayerschen lag. Das war immer sehr praktisch, wenn mans dort nicht gefunden hat einfach die paar Schritte zur anderen Kette gehen und gucken ob die es haben xDD

      Löschen
  3. Also ich kannte TBD noch nicht :D
    Von daher bin ich sehr glücklich über diesen Tipp und ich hab direkt eine Autorin gefunden, von der man in Deutschland kaum noch was erhält bzw sie geht komplett unter, obwohl sie mich vor Jahren zu dem Genre Krimi/Thriller gebracht hat :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dann hatte der Beitrag ja mal direkt Erfolg :D

      Löschen
  4. Uuh, das hätte ich mir nicht durchlesen dürfen, jetzt will ich wieder direkt ganz viele Bücher kaufen :D
    Lg Ker Stin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, sorry :D
      Oder eher: Willkommen im Club xD

      Löschen