[Rezension] Stephen Collins - Der gigantische Bart, der böse war

8. April 2014 |
[Atrium Verlag | Hardcover: 240 Seiten | Text & Illustrationen: Stephen Collins | 29, 99€]

Da ich gestern mit Chopsticks ja schon ein ''Bilderbuch'' rezensiert habe, gehe ich heute in eine ähnliche Richtung, mehr oder weniger.

Dave lebt im Hier, einem Land in dem alles gleich und alles perfekt ist. Die Häuser in seiner Straße sehen alle gleich aus, das Blattwerk der Bäume wurde in ein und dieselbe Form gestutzt und die Menschen verleben ihre Tage alle nach dem gleichen einheitlichen Schema. 
Doch dann gibt es da auch noch das Dort, jenseits des Meeres. Ein unbekannter Ort der Chaos und Schrecken birgt. 
Und ausgerechnet durch Dave oder vielmehr ein einzelnes, widerspenstiges Barthaar kommt das Dort nach Hier.

Die Geschichte die Stephen Collins in dieser Novel erzählt mag zwar nicht unbedingt neu sein, aber wie er sie erzählt, hat zumindest mich echt aus den Latschen gehauen.
Ich habe schon unzählige Manga und Comics gelesen aber ich habe noch keinen zu Gesicht bekommen, der trotz recht simpler Illustrationen eine solche Bildgewalt aufweist wie ''Der gigantische Bart, der böse war''
Das klingt jetzt wohl recht hochgestochen, aber anders kann ich meiner Begeisterung keinen Ausdruck verleihen.

Daves Bart der von Minute zu Minute immer größer und dichter wird, bildet den Auslöser dafür dass das Hier ins Chaos gestürzt wird. Dave wird zur Wurzel allen Übels und die Menschen von Hier, wollen ihn schleunigst loswerden.

Stephen Collins erzählt auf äußert eindrückliche Weise, mit teilweise recht erschreckenden Bilder wie schnell und wie leicht wir Menschen doch ins Wanken gebracht werden können, und was passieren kann wenn man Menschen ihrer Konformität beraubt.

Kurz anmerken möchte ich auch noch die Aufmachung dieser Graphic Novel, die nicht nur optisch ein echter Hingucker ist, sondern auch haptisch etwas ganz besonderes an sich hat. Ich weiß nicht aus welcher Art von Papier dieser Schutzumschlag hergestellt wurde, aber es fühlt sich total krass an mit der Hand darüber zu fahren... Okay... das lasse ich mal so stehen xDD



Mein Dank geht an den Atrium Verlag und die liebe Katja 




Kaufen bei:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen