Catharina Junk - Auf Null

5. Dezember 2016 | 4 Kommentare
Ich mag SickLit nicht. Ich mag es nicht, wenn Krankheiten romantisiert und oder instrumentalisiert werden. Leider passiert eins von beiden (oft sogar beides) in den aller meisten (im Grunde allen die ich bisher gelesen habe), Romanen auf die eine oder andere Weise. Dieser Roman ist da zum Glück anders. Ganz anders.

Matthias Brandt - Raumpatrouille

3. Dezember 2016 | Kommentieren
Matthias Brandt ist Schauspieler. Und der Sohn von Willy Brandt. Mehr wusste ich nicht über ihn. Um ehrlich zu sein, musste ich zuerst sogar ein Bild googlen, weil ich mir nicht ganz sicher war, ob der Matthias Brandt der ist, zu dem ich ein Bild im Kopf hatte. War er zum Glück. Jedenfalls war ich total begeistert, als ich auf dieses Buch gestoßen bin. Ich würde mich nämlich schon als politisch sehr interessiert beschreiben, und wenn man dann noch irgendwie Geschichten über Menschen lesen kann (in dem Fall, die des Sohnes), die im Dunstkreis der politischen Macht aufgewachsen sind, dann finde ich das schon äußerst interessant.

Ullstein Fünf - Programmvorstellung #2: Von Betrunkenen Bäumen in unseren Köpfen

24. Oktober 2016 | 2 Kommentare

Sodale! Vorgestern habe ich euch ja schon im ersten Teil, zwei der vier Titel (und deren Autoren) aus dem ersten Programm von Ullstein fünf, dem neuen, jungen Imprint des Ullstein Verlags vorgestellt. Heute folgen dann die beiden anderen Titel, die ich nicht minder interessant finde, als "Sonne und Beton" von Felix Lobrecht und "Fuchsteufelsstill"von  Niah Finnik. Also, let's got!